Mineralische Abdichtungen

Teichabdichtung mit Ton –
früher

Spezielle Tonmischungen –
heute

Materialvergleich mit „normalem“ Ton

Praktische
Erfahrungen

Berechnung
der Dichtigkeit

Teichabdichtung / Gewässerabdichtung mit Ton – früher

Um eine dauerhafte Gewässerabdichtung zu gewährleisten, musste früher – und nach diesem überkommenen Verfahren auch heute noch – Ton in Schichtdicken von bis zu 0,80 m aufgebracht und mit einer zusätzlichen Schutzschicht z.B. gegen Austrocknung aufgebracht werden (Beispiel Teichabdichtung 1910).

Es muss also traditionell mit so großen Schichtstärken gearbeitet werden, weil herkömmlicher Ton bei Austrocknung Risse bekommt und dadurch bedingt in dünneren Schichtstärken undicht wird.

Herkömmlicher Ton muss demnach vor Austrocknung und vor Frost geschützt werden, damit er nicht schrumpfen und reißen kann, was zu einer Durchlässigkeit der Teichabdichtung führen würde, die nur schwer zu beheben sein dürfte.

Schrumpfverhalten und Rissbildung bei normalem Ton

Normaler – „fetter“ – Ton kann bis zu 30 % schrumpfen. Rissbildungen entstehen bei Volumenänderungen der Tonminerale durch Veränderung des Wassergehaltes, einem molekularen Vorgang zwischen den Silikatschichten des Tonminerals. Dies geschieht durch Austrocknung im Sommer und im Winter durch Frostlinsen und Eiskeile. Ergebnis ist eine schadhafte Teichabdichtung, die zu Wasserverlusten führt und einen hohen Reparaturaufwand bedingt.

Rissbildung in Deichbauwerken bei Trockenheit

Herkömmlicher Ton neigt zu Schwindrissen durch Austrocknung bei Gewässerabdichtungen im Allgemeinen sowie bei Deichbauwerken.
Das Beispiel zeigt einen neuen Rheindeich bei Wesel in der Folge wochenlanger Trockenheit im Sommer 2003.
Normaler Ton im Aufbau einer Dichtungsschicht ist demnach nicht geeignet, um eine dauerhafte Dichtigkeit zu gewährleisten.

Gebräuchliche mineralische Dichtungen sind durch ihre Kornverteilung nicht frostsicher und müssen durch eine genügend dicke und feuchtigkeitsregulierende Überdeckung geschützt werden.

DERNOTON®-Fertigmischungen sind einbaufertige Mischungen aus DERNOTON®-Pulver und mineralischem Material, die in einer speziell entwickelten Mischanlage in stets gleichbleibender Qualität hergestellt werden und bei technisch einfachem, sachgerechtem Einbau eine dauerhafte Abdichtung von Teichen, anderen Gewässern und auch Deichbauwerken garantieren.