phoneicon +49 (0) 208 400279 / Mo-Do 8°°-17°° Fr 8°°-16°°

DERNOTON®-Fertigmischung als Kerndichtung für Erdstaudämme

deich schema 01

DERNOTON®-Fertigmischung bis zum (tiefliegenden) gering-durchlässigen Untergrund einbauen

Gemäß:
DVWK Merkblatt 210/1986 - Flussdeiche und Hochwasserschutz
DVWK Merkblatt 215/1990 - Dichtungselemente im Wasserbau

 

Vorteile gegenüber anderen Bauweisen

  • Keine Spezialmaschinen für die Verarbeitung notwendig
  • Kostengünstig
  • Ganzjährige Verarbeitung möglich
  • Anlieferung just-in-time
  • Begrünung mit speziellen Pflanzen zur Stabilisierung möglich

 

 

Einbau der DERNOTON®-Fertigmischung

Auf den vorbereiteten Untergrund bzw. in den vorbereiteten Graben die DERNOTON®-Fertigmischung für die Grabenwand lagenweise einfüllen und verdichten

deich 02

Bei der Verdichtung muss eine Proctordichte von mind. 97% erreicht werden.

Nur so viel DERNOTON®-Fertigmischung einfüllen, wie am gleichen Tag verdichtet werden kann.

deich 01

 

Einbau der Schutzschicht

Um die Kerndichtung dauerhaft vor Beschädigungen von oben zu schützen, muss nach ihrer Erstellung so schnell wie möglich eine Schutzschicht eingebaut werden.

Die Wahl des Material hängt von der späteren Beanspruchung bzw. Zerstörungsgefährdung ab.

Dabei ist darauf zu achten, dass die Schutzschicht auch später nicht durch äußere Einwirkungen, wie z.B. Bepflanzung, Pflegearbeiten, Begehen, Befahren, Erosion, vermindert wird.

In der Praxis hat sich eine ca. 0,3 m starke Schutzschicht aus Bodenaushub bewährt.

Das Aufbringen der Schutzschicht muss so vorsichtig erfolgen, dass die Kerndichtung nicht gefährdet wird.